Infos

Art des Laufes: Der 7. Freiberger nachtzechelauf richtet sich ausdrücklich sowohl an Gelegenheitsläufer als auch an erfahrene Ultraläufer. Man kann hier 6 Stunden durchlaufen – oder auch nur 1, 2 Runden drehen. Im Vordergrund steht der Spaß und die sportliche Gemeinschaft. Neben der sportlichen Herausforderung wollen wir mit der Veranstaltung die Kinder- und Jugendarbeit unseres Verbandes unterstützen und unseren Jugendlichen die Möglichkeit geben, über Sponsoren ihr sportliches Engagement unserer Arbeit zu Gute kommen zu lassen. Aber natürlich ist die Teilnahme auch ohne Sponsor möglich. Jeder ist willkommen, bei uns ein paar Runden zu drehen – sei es ein halbe, eine ganze, drei oder gar sechs Stunden.

Veranstalter: Elbingeröder Gemeinschaftsverband, Hinter der Stockmühle 5, 09599 Freiberg. (Kontakt)

Veranstaltungsort: Der Lauf findet auf einem 1-Kilometer-Rundkurs im Freiberger Albertpark statt.

Umkleiden, Startnummernausgabe und Gepäckverwahrung befinden im „Pi-Haus“, Beethovenstr. 5, 09599 Freiberg, unmittelbar an der Strecke.

Duschen befinden sich Freiberger Johannisbad, etwa 300 Meter vom Pi-Haus entfernt.

Die Läuferparty und der Läufergottesdienst finden im Gemeindehaus der EKG Freiberg, Hinter der Stockmühle 5, 09599 Freiberg, statt.

Ablauf:

Samstag (14. Oktober)
10:00-11:30 Uhr: Ausgabe der Startnummern im „Pi-Haus“
11:45 Uhr: Einweisung an der Strecke, Kontaktaufnahme mit den Rundenzählern
12:00 Uhr: Start des Laufes
18:00 Uhr: Ende des Laufes
ca. 19 Uhr: Läuferparty mit Siegerehrung

Duschen ist von 12:00-19:30 Uhr im Johannisbad möglich

Sonntag (15. Oktober)
10:00 Uhr Läufergottesdienst

Startgebühren: Für den Lauf werden KEINE Startgebühren erhoben. Spenden sind jedoch willkommen und werden NICHT zur Deckung der Kosten des Laufes verwendet, sondern gehen zu 100% direkt in die Kinder- und Jugendarbeit unseres Verbandes.
Spenden können entweder auf das Konto des Elbingeröder Gemeinschaftsverbandes (IBAN DE66870690770091016095 bei der Vereinigte Raiffeisenbank Burgstädt eG) überwiesen werden (bitte mit Vermerk „Spende nachtzechelauf“; wenn eine Spendenquittung gewünscht wird, bitte Anschrift mit angeben.) oder beim Lauf bar in eine Spendendose gegeben werden (wenn Spendenquittung gewünscht, die Spende am Besten in einen Umschlag mit Angabe von Name und Anschrift).
Die Spendenquittungen werden automatisch Anfang des nächsten Jahres per Post versandt.

Sponsoring: Es gibt die Möglichkeit, sich als Läufer Sponsoren aus dem eigenen Umfeld zu suchen, und diese für die Leistung etwas an unseren Verband spenden zu lassen.
Möglich wäre hier ein „Kilometergeld“ (z.B. 1 € pro gelaufenen Kilometer), eine „Erfolgsprämie“ (z.B. 100 € für einen Halbmarathon oder mehr oder 10 € pro gelaufenen Stunde) oder eine „Pauschale“ (z.B. 50 Euro für die Teilnahme).
Hier gilt: Jeder Betrag, sei er noch so klein, hilft uns weiter. Die Art des Sponsoring wird vom Läufer mit dem Sponsor im Vorfeld vereinbart und der Sponsor überweist die Prämie nach dem Lauf und der erbrachten Leistung direkt auf unser oben genanntes Konto und erhält dafür eine Spendenbescheinigung.
Zur besseren Übersicht kann dazu die Liste helfen, die man hier herunterladen kann.

Strecke/Verpflegung: Die Strecke führt zu 80% über Parkwege und zu 20% über asphaltierten Radweg und weist minimale Höhenmeter auf. Vor der Rundenzählstation befindet sich ein Verpflegungsstand mit Getränken und läufergerechter Verpflegung. Der Kuchen, der dort angeboten wird, ist mittlerweile schon legendär…

Rundenzählung: Jeder Teilnehmer wird persönlich gezählt. Restmeter der letzten Runde werden NICHT vermessen. Wenn das Rennen unterbrochen oder wieder aufgenommen wird, bitte die aktuelle Runde zu Ende laufen und den Zählern Bescheid geben.

Sicherheit: Der Park ist während der Veranstaltung nicht gesperrt. Die Läufer haben auf ihre Sicherheit und die Sicherheit der Passanten zu achten. Gegenseitige Rücksichtnahme wird vorausgesetzt

Wertung: Gesamtsieger m/w, Urkunden für alle Teilnehmer, keine Altersklassenwertung.

Anmeldung: Bitte bis zum 08. Oktober 2017 über dieses Formular. Nachmeldungen sind am Lauftag bis 11:00 Uhr möglich.

Anreise/Übernachtung: Freiberg liegt auf der Bahnstrecke Dresden-Chemnitz und wird aus beiden Richtungen mindestens stündlich angefahren. Vom Bahnhof sind es knapp 900 Meter bis zum Start. Autofahrer können das Parkhaus Beethovenstraße nutzen, das unmittelbar an der Strecke liegt.

Auf Wunsch können Adressen Freiberger Hotels vermittelt werden (einfach über das Kontaktformular nachfragen).

Es besteht die Möglichkeit, im Massenquartier im Gemeindehaus der EKG Freiberg zu übernachten (sowohl Fr-Sa als auch Sa-So; keine Duschmöglichkeiten!). Hierfür werden mit Frühstück 5 Euro Kostenbeitrag erhoben. Bitte bei der Anmeldung mit angeben!